Sri Lanka 2012

Bannerbild

Sri Lanka - Kultur, Landschaft und faszinierende Tierwelt

Sri Lanka ist ein kulturell und landschaftlich sehr vielseitiger Inselstaat. Endlose Strände an den Küsten, Ruinenstädte vergangener Zeiten, Hochebenen mit Teeplantagen und guten Wandermöglichkeiten und Nationalpärke mit einem grossen Artenreichtum. Sri Lanka bietet für jeden etwas. Höhepunkte einer Sri Lanka Reise sind die kulturellen Stätten Anuradhapura, Mihintale und Polonnaruwa, Wanderungen in der Hochebene Horton Plains und in Ella und das Erklimmen des Sigiriya Rock, auch Löwenfelsen genannt. Die berühmten Tempelhöhlen in Dambulla dürfen natürlich auch nicht fehlen. Weitere Highlights sind die Nationalparks Yala, Bundala und Uda Walawe mit vielen Tiersichtungen.

Sri Lanka, bis 1972 Ceylon, ist ein Inselstaat im Indischen Ozean, östlich der Südspitze des Indischen Subkontinents. Die Fläche von Sri Lanka beträgt 65'610 Quadratkilometer und die minimale Entfernung von Indien nach Sri Lanka beträgt 54.8 Kilometer.

Wähle den Reisebericht aus, den Du anschauen möchtest.

Sri Lanka Teil 1: Colombo und die alten Königsstädte

Sri Lanka Teil 2: Kandy, Sigirya und Dambulla

Sri Lanka Teil 3: Die üppige Bergregion von Sri Lanka mit den Teeplantagen

Sri Lanka Teil 4: Vom Yala Nationalpark an die Südküste zurück nach Colombo

Interessante Fakten zu Sri Lanka

Sri Lanka, bis 1972 Ceylon, ist ein Inselstaat im Indischen Ozean, östlich der Südspitze des Indischen Subkontinents. Die Fläche von Sri Lanka beträgt 65'610 km2 und die minimale Entfernung von Indien (Kodiyakkarai) nach Sri Lanka (Munasal) beträgt 54,8 Kilometer. Die beiden Länder sind durch die Palkstrasse und den Golf von Mannar getrennt. Sri Lanka war von der Antike bis heute ein wichtiger Knotenpunkt für die Seefahrt zwischen West- und Südasien.

Sri Lanka ist sehr vielfältig und kann in drei verschiedene Landschaften eingeteilt werden. In das zentrale Hochland mit den berühmten Teeanbaugebieten und bis zu 2'500 Meter hohen Bergen, in Tieflandebenen mit fruchtbarer Landschaft und in den Küstenbereich mit Fischerei und Palmenstränden. Das Herz des Landes bildet das zentrale Hochland im Südzentrum Sri Lankas. Die höchste Erhebung des Landes ist der Pidurutalagala mit 2'524 Meter über Meer und der Sri Pada ist der wichtigste Berg für verschiedene Religionen. Die Insel wird von einem 30 Meter über dem Meeresspiegel liegenden Küstengürtel umschlossen und somit bestehen die Küsten Sri Lankas zumeist aus Sandstränden.

In Sri Lanka leben 20,6 Millionen Menschen. Die über 20 Millionen Menschen setzen sich aus 74% Singhalesen, 12,6% Ceylon-Tamilen, 5,6% Indischen Tamilen, 7% Moors (Nachfahren eingewanderter Marokkaner) zusammen. Die Restlichen 0,8% machen viele verschiedene Völkergruppen aus. Sri Lanka ist eine multireligiöse und multiethnische Nation, in der neben dem Buddhismus vor allem der Hinduismus, das Christentum und der Islam von grosser Bedeutung sind. Rund 70% bekennen sich zum Buddhismus, etwas mehr als 15% sind Hindus und knapp 10% sind Muslime.

Die Nationalsprachen Sri Lankas sind Singhalesisch und Tamilisch. Als Geschäfts- und Amtssprache ist auch Englisch in Gebrauch.

Hier einige interessante Fakten über Sri Lanka:

  • Sri Lanka zählt 20,6 Millionen Einwohner.
  • Sri Lanka ist seit 1972 eine unabhängige Republik innerhalb des Britischen Commonwealth.
  • Die minimale Entfernung von Sri Lanka zu Indien beträgt 54,8 Kilometer.
  • Die Bevölkerungsdichte beträgt 273 Einwohner pro km2 (Vergleich Schweiz: 191 Einwohner pro km2).


Folgende Bücher haben uns bei der Vorbereitung und auf der Reise durch Sri Lanka weitergeholfen und können wir empfehlen:

Back