Australien 2009 – Reisebericht 2

Bannerbild

Canberra - Die Hauptstadt und der Regierungssitz Australiens

Nach unseren ersten Australienerlebnissen im Staate Victoria, besuchen wir als nächstes den kleinen Staat mit dem merkwürdigen Namen "Australian Capital Territory" (ACT). Dies ist der kleinste Staat Australiens und ist eine Art Retortenstaat. Im Staate ACT liegt Canberra, die Hauptstadt und der Regierungssitz Australiens. Als es darum ging den Regierungssitz und die Hauptstadt Australiens zu bestimmen, lagen Sydney und Melbourne hoch im Rennen. Natürlich konnte man sich nicht einigen, wer denn schlussendlich Hauptstadt wird und so musste nach einer anderen Lösung gesucht werden. Der Sitz der Hauptstadt sollte nicht direkt an der Küste liegen. Schliesslich könnte ja der böse Feind kommen und eine Stadt an der Küste wäre zu verletzlich. So entschied man sich am Ende im Jahre 1913 für Canberra, das zwischen Sydney und Melbourne und rund 100 km von der Küste im Landesinneren liegt. Der Architekt, welcher zur Planung der neuen Hauptstadt herangezogen wurde, war Walter Burley Griffin aus Amerika. Beim Entwurf wurde mit der existierenden Topografie gearbeitet und so entstand eine sehr grosszügige und verkehrsoptimierte Stadt mit sehr viel Grün und freiem Raum.

NEU: Auf unserem Reiseblog SwissNomads findest du einen aktuellen Beitrag zu den Top 10 Sehenswürdigkeiten in Canberra, der Hauptstadt von Australien.

Die Stadt Canberra ist sehr organisiert und aufgeräumt. Im Gegensatz zu anderen grossen Städten ist es einfach mit dem Wagen in die Stadt zu fahren und einen Parkplatz zu finden. In andern Grossstädten haben wir mit unseren 2.15 Meter hohen Fahrzeug immer grosse Mühe, denn oft sind die Parkhäuser auf 2.1 Meter beschränkt. Hier in Canberra gibt es sehr viele offen Parkplätze ohne Höhenbeschränkung und viele der Plätze sind erst noch gratis.
In Canberra gibt es unzählige Kreisel, die zum Teil riesige Dimensionen aufweisen. Dadurch bleibt der Verkehr auch zu Stosszeiten flüssig. Nach kurzer Angewöhnungszeit finden wir uns sehr gut zurecht. Nebst den vielen Grünflächen wird Canberra auch vom Element Wasser beherrscht. Wir fahren zum Aussichtspunkt, auf den Black Mountain, und verschaffen uns einen Überblick über die Stadt.
Auf der linken Seite des Bildes (Norden) ist das Stadtzentrum "Civic", und auf der rechten Seite (Süden) befinden sich die Parlamentsgebäude, Botschaften und andere offizielle Gebäude.

Auf dem Black Mountain befindet sich auch der 195 m hohe Telstra Tower, den wir auch von unserem Campingplatz aus sehen können.

Der Tower kann besichtigt werden und es gibt ein schönes Restaurant mit Aussichtsplattform auf 66 m Höhe.

Als nächstes besichtigen wir das Australian War Memorial. Dies ist eines der beeindruckendsten Museen im Lande und zeigt die Kriegsgeschichte Australiens auf. Das Kriegsdenkmal gedenkt den Opfern, welche in den Kriegen ums Leben gekommen sind. Ausserdem hilft es zu erinnern und zu verstehen, Leiden durch die unzähligen Kriege auf unserem Planeten entstehen.

Das Museum ist in verschiedene Ausstellungen eingeteilt. Wir lernen welche Rolle die Luftwaffe in Kriegen spielt, wie die ANZAC (Australian and New Zealand Army Corps) im Ersten Weltkrieg involviert war und welche Rolle die ANZAC in den Konflikten von 1945 bis heute spielte. Die Truppen der ANZAC waren involviert in Konflikten in Korea, Malaysia, Borneo, Vietnam und anderen.

Der Innenhof des Museums ist ganz dem Gedenken der Gefallenen gewidmet.

In einer Art Wandelhalle sind riesige Tafeln mit allen Namen der Gefallenen Soldaten aufgestellt. Hier gedenken Angehörige um Kriegsopfer und stecken dazu rote Blüten zu den Namen der Bekannten.

In der ANZAC Hall sind Flugzeuge ausgestellt. Unter anderem steht hier der riesige Lancaster Bomber "G for George" der zum Bombenabwurf über Berlin eingesetzt wurde.

Die Ausstellung mit Flugzeugen aus dem ersten Weltkrieg zeigt auf, welche Wichtigkeit die Luftwaffe im Ersten Weltkrieg bekam. Nebst drei Flugzeugen der Alliierten sind auch zwei Deutsche Flugzeuge ausgestellt. Besonders beeindruckt hat uns ein Multimedia Film des bekannten Filmdirektors Peter Jackson. Mit viel Geschick ist ein Film über eine Luftschlacht im Ersten Weltkrieg entstanden. Die Aufnahmen wurden mit State of the Art Technologie erstellt und geben einen sehr realistischen Eindruck wie es im ersten Weltkrieg in diesen fliegenden Kisten zu und her gegangen ist.

Vom Kriegsdenkmal führt die ANZAC Parade in Richtung Regierungssitz. Im Hintergrund sieht man das weisse Gebäude des alten Parlamentes und dahinter das neue Parlament auf dem Capital Hill. Über dem neuen Parlamentsgebäude thront der riesige Fahnenmast mit der Australischen Flagge.

Wir machen uns auf den Weg in Richtung Parlamentsgebäude. Am Ende der ANZAC Parade ist der Burley Griffin See, der nach dem Architekten von Canberra benannt wurde. Im Jahre 1963 wurde der Damm Scrivener erbaut und der Fluss Molongo aufgestaut. So entstand der Burley Griffin See. Seeufer, befindet sich der Commonwealth Place. Von hier aus gehen wir weiter zwischendurch zum Parlament.

Das alte Parlamentsgebäude war Regierungssitz von 1927 bis 1988. Dann war zu wenig Platz im alten Gebäude vorhanden und die Regierung ist in den neu errichteten Gebäudekomplex auf dem Capital Hill gezogen.

Das neue, extravagante Parlamentsgebäude wurde vom Architekten Romaldo Giurgola entworfen und am 9. März 1988 eingeweiht. Das Gebäude wurde in den Capital Hill hineingebaut. Der Bau dieses riesigen Komplexes hat über eine Milliarde verschlungen und thront seither über Canberra. Auf der Führung durch das Gebäude erhalten wir einen guten Einblick über die Regierungsstruktur Australiens.

Das Dach des Gebäudes wurde mit Rasen überzogen und so wirkt das Gebäude von weitem gar nicht so riesig. Denn man sieht eigentlich nur einen Hügel und das Gebäude ist perfekt im Hügel eingebettet.

Die Säulen in der Eingangshalle sind mit grünem Marmor eingefasst. Diese Säulen symbolisieren Eukalyptusbäume und die Wände sind mit Holzeinlagen versehen, welche australische Pflanzen zeigen.

Die grosse Halle hat einen wunderschönen Holzboden und das Gemälde an der Wand ist ein riesiger, handgefertigter Teppich. Dieser Teppich misst 20 mal 9 Meter und wurde nach der Vorlage des Künstlers Arthur Boyd gefertigt. Das Werk zeigt einen Eukalyptuswald im Staate New South Wales. Dies ist einer der grössten Teppiche der Welt und 13 Teppichweber haben daran fast zweieinhalb Jahre gearbeitet.

Die Australische Regierung ist aus dem Senat und dem House of Representatives aufgebaut. Die Mitglieder beider Institutionen werden durchs Volk gewählt. Alle Australier über 18 Jahren sind wahlberechtigt. Der Raum der Senatoren (Senate chambers) ist in Rottönen gehalten. Der Senat besteht aus 76 Senatoren, 12 von jedem der sechs Staaten und zwei von den beiden Festlandterritorien. Die Mitglieder werden für Amtsperioden von sechs Jahren gewählt, wobei immer die Hälfte aller Mitglieder nach drei Jahren gewechselt werden.

Besonders witzig finden wir, dass in diesem Raum sogar die Notleuchten "EXIT" rot sind. Es gibt ein Gesetz das vorschreibt, dass die Notleuchten grün sein müssen. Das hat dazu geführt, dass der Senat ein neues Gesetz erlassen hat, das besagt, dass die Notleuchten im Senat rot sein dürfen.

Der Raum der Repräsentanten (House of Representatives) ist in Grüntönen gehalten. Das Repräsentantenhaus hat etwa doppelt so viele Mitglieder wie der Senat. Die genaue Anzahl variiert mit der Bevölkerungsveränderung, liegt aber immer etwa bei 150. Für die Wahl der Mitglieder wird Australien in Distrikte unterteilt, die alle etwa gleich viele Wähler haben. Pro Distrikt wird ein Mitglied gewählt. Jedes Repräsentantenhaus kann bis zu drei Jahre bestehen. Danach müssen Neuwahlen durchgeführt werden. Die Partei, welche am meisten Mitglieder im Repräsentantenhaus stellt, ist die Regierungspartei.

Auf dem Dach des Gebäudes steht der Fahnenmast, der das Parlamentsgebäude überragt. Der Fahnenmast ist aus Chromstahl gefertigt und ist 81 Meter hoch. Die riesige Fahne die im Winde weht ist etwa so gross wie ein Doppelstöckerbus (12.8 mal 6.4 Meter).

Von dem Dach haben wir eine Superaussicht zurück über das alte Parlamentsgebäude, den Burley Griffin See, die ANZAC Parade und das War Memorial.

Natürlich gibt es auch noch andere Sehenswürdigkeiten und Gebäude, aber dominiert wird Canberra definitiv von Regierungs- und Verwaltungsgebäuden. Hier noch ein Bild der St.Johns Kirche die aus dem Jahre 1845 stammt. Gleich nebenan befindet sich die St. Johns School, die älteste Schule Canberras.

Da Canberra sehr grosszügig gestaltet ist und es sehr viel Grünflächen und Pflanzen gibt, sehen wir auch sehr viele Vögel. Die Cockatoo sind zwar äusserst schöne Vögel, der Gesang oder viel mehr das Gekrächze aber weniger.Wenn diese Vögel während der Abenddämmerung in grossen Schwärmen durch die Bäume fliegen und sich miteinander unterhalten, wird es ganz schön laut.

Die Crimson Rosella's haben eine wunderschöne Farbe. Das rot ist extrem kräftig. Oft sehen wir diese schönen Vögel in kleinen Gruppen.
Auf den Campingplätzen sind die Vögel oft an die Menschen gewöhnt und werden recht zutraulich.

Dies war der Zweite und etwas kürzere Bericht von Australien. Wir hoffen unser Bericht gefällt dir, weitere Berichte über Australien werden folgen.

Bis zum nächsten Mal.

Unter Der Ostküste entlang durch die Blue Mountains nach Sydney findest du den nächsten Reisebericht.

Viele Grüsse aus Down Under,

Marcel und Reni

Teilen macht Spass... Facebook Twitter Google Pinterest StumbleUpon Email